Aktuelles

Mundartmesse der KG "Mer gon vör"
03.03.2019 - Sonntag, 11:00 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche in Vernich.
Erstkommunion-Buchausstellung
17.03.2019 - bis Sonntag, 14.04.2019 zu den regulären Öffnungszeiten in der Kath. öffentl. Bücherei, Mauritiusgasse 11 in Weilerswist.
"Der kleine Prinz" Schattentheater
22.03.2019 - Die KFG St. Mauritius, Weilerswist lädt ein: Freitag, 19.00 Uhr, Jugendheim, Triftstr. 14.

Die Bruderschaften im allgemeinen


Bei der Bruderschaft beziehungsweise Brüderschaft oder auch Fraternität, (lat.) (Brüderlichkeit, Verbrüderung, kirchliche Bruderschaft) handelt es sich in der Regel um eine Gemeinschaft, - meist nur Männer - die sich untereinander als Brüder benennen und gemeinsame Interessen vertreten. Im 20. Jahrhundert haben die meisten Bruderschaften ihre Statuten insofern geändert, dass auch Frauen eintreten können.

 

Im Seelsorgebereich Weilerswist haben wir neben den

Schützenbruderschaften: Lommersum, Vernich und Weilerswist die Kevelaerbruderschaft Lommersum und die St.-Sebastianus Gebetsbruderschaft Weilerswist.

 

Die Schützenbruderschaften in Deutschland und dem benachbarten Ausland basieren meist auf historischen Bürgerwehren, die besonders kirchliche Veranstaltungen schützten. Heute sind sie in allgemeinen Schützenvereinen jedermann offen und veranstalten auch regelmäßige Schützenfeste.

 

Die Schützen der Schützenbruderschaften nehmen an Bischofsweihen oder anderen kirchlichen Festen, wie z. B. an der Fronleichnamsprozession in ihren Kostümen/Uniformen teil. Es ist ein alter Brauch, dass im Seelsorgebereich Weilerswist der Baldachin von den Schützen während der Fronleichnamsprozession getragen wird.

 

Bei Schießclubs und anderen Schützenvereinen steht das sportliche Schießen im Vordergrund des Vereinslebens, dies spielt bei den Schützenbruderschaften zwar auch eine gewichtige Rolle, tritt aber hinter die karitativen und kirchlichen Aufgaben der Bruderschaften zurück.